Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Klassenfahrt

Am 05.07.2022 trafen sich die Klassen Schneider (6-7) und Keßel (7-9) um 08:15Uhr am Bahnhof Bad Breisig, um gemeinsam auf Klassenfahrt zu fahren. Ziel war die Wald-Jugendherberge in Windeck-Rosbach an der Sieg. Unterstützt durch eine weitere Lehrkraft trafen die Klassen zunächst in Köln zu einem kleinen Zwischenstopp ein, wo das erste Highlight bereits auf die Schüler wartete. Die Besichtigung des Kölner Doms. Das imposante Gebäude zauberte nicht nur von außen ein Leuchten in die Kinderaugen. Man besuchte die Katakomben des Doms, besichtigte den Schrein der hl. Drei Könige und begutachtete voller Staunen das „Richter-Fenster“, welches bereits als Vorlage für ein Kunstprojekt diente.

Nach der Besichtigung ging die Fahrt mit der S-Bahn weiter nach Windeck-Rosbach an die Sieg. Dort angekommen erreichte man nach einem langen, steilen Aufstieg endlich die Jugendherberge, welche am Waldrand gelegen ist. Nach einem kleinen Mittagssnack, wurden die Zimmer bezogen und der Nachmittag stand den SchülerInnen zur freien Verfügung offen. Hierbei konnten sie zwischen verschiedenen Aktivitäten wählen, wobei das Fußball- und Boule-Spielen hoch im Kurs standen. Nach dem Abendessen ging es um 23 Uhr unter dem Motto „Teambuilding“ auf eine einstündige geführte Nachtwanderung. Hier wurden verschiedene Sinneskanäle geschult. Die Schüler sollten der Tierwelt und dem Laub lauschen, auf welchem sie sich bewegten. Außerdem sollten die Schüler einzeln einen dunklen Weg lang laufen, welcher nur durch in großen Abständen aufgestellten LED-Kerzen beleuchtet war. Dies stellte für viele eine Herausforderung dar, da sie weder den Weg kannten, noch wirklich etwas sehen konnten.

Die restlichen Tage bis zum 08.07.22 waren nicht weniger abwechslungsreich. Es wurde der Panabora-Park besucht, in dem die SchülerInnen in frei gewählten Kleingruppen unter anderem einen Baumwipfelpfad, einen Waldlehrpfad und einen Irrgarten begangen haben. Große Freude bereiteten den SchülerInnen das gemeinsame abendliche Grillen und vor allem der Besuch der Stadt Bonn. In bunt gemischten Gruppen absolvierten die Kinder eine Beethoven-Rallye. Bevor die Kinder in Kleingruppen zu ihrer persönlichen Shoppingtour aufbrechen durften, wurde sich noch gemeinsam in einer Pizzeria gestärkt. Den Abend verbrachte man gemeinsam mit einer kleinen Modenschau und dem stolzen Präsentieren der gekauften Sachen, sowie dem gemeinsamen Gestalten von Klassenfahrtshirts, auf denen jeder unterschreiben durfte. So konnte jeder ein Andenken an die aufregende Klassenfahrt mit nach Hause nehmen.

Der nächste Tag war der gemeinsamen Abreise gewidmet. Erschöpft von den vergangenen Tagen, setze man sich gegen 10 Uhr in die S-Bahn Richtung Heimat und war voller Vorfreude die Eltern wiederzusehen.

Am 05.07.2022 trafen sich die Klassen Schneider (6-7) und Keßel (7-9) um 08:15Uhr am Bahnhof Bad Breisig, um gemeinsam auf Klassenfahrt zu fahren. Ziel war die Wald-Jugendherberge in Windeck-Rosbach an der Sieg. Unterstützt durch eine weitere Lehrkraft trafen die Klassen zunächst in Köln zu einem kleinen Zwischenstopp ein, wo das erste Highlight bereits auf die Schüler wartete. Die Besichtigung des Kölner Doms. Das imposante Gebäude zauberte nicht nur von außen ein Leuchten in die Kinderaugen. Man besuchte die Katakomben des Doms, besichtigte den Schrein der hl. Drei Könige und begutachtete voller Staunen das „Richter-Fenster“, welches bereits als Vorlage für ein Kunstprojekt diente.

Nach der Besichtigung ging die Fahrt mit der S-Bahn weiter nach Windeck-Rosbach an die Sieg. Dort angekommen erreichte man nach einem langen, steilen Aufstieg endlich die Jugendherberge, welche am Waldrand gelegen ist. Nach einem kleinen Mittagssnack, wurden die Zimmer bezogen und der Nachmittag stand den SchülerInnen zur freien Verfügung offen. Hierbei konnten sie zwischen verschiedenen Aktivitäten wählen, wobei das Fußball- und Boule-Spielen hoch im Kurs standen. Nach dem Abendessen ging es um 23 Uhr unter dem Motto „Teambuilding“ auf eine einstündige geführte Nachtwanderung. Hier wurden verschiedene Sinneskanäle geschult. Die Schüler sollten der Tierwelt und dem Laub lauschen, auf welchem sie sich bewegten. Außerdem sollten die Schüler einzeln einen dunklen Weg lang laufen, welcher nur durch in großen Abständen aufgestellten LED-Kerzen beleuchtet war. Dies stellte für viele eine Herausforderung dar, da sie weder den Weg kannten, noch wirklich etwas sehen konnten.

Die restlichen Tage bis zum 08.07.22 waren nicht weniger abwechslungsreich. Es wurde der Panabora-Park besucht, in dem die SchülerInnen in frei gewählten Kleingruppen unter anderem einen Baumwipfelpfad, einen Waldlehrpfad und einen Irrgarten begangen haben. Große Freude bereiteten den SchülerInnen das gemeinsame abendliche Grillen und vor allem der Besuch der Stadt Bonn. In bunt gemischten Gruppen absolvierten die Kinder eine Beethoven-Rallye. Bevor die Kinder in Kleingruppen zu ihrer persönlichen Shoppingtour aufbrechen durften, wurde sich noch gemeinsam in einer Pizzeria gestärkt. Den Abend verbrachte man gemeinsam mit einer kleinen Modenschau und dem stolzen Präsentieren der gekauften Sachen, sowie dem gemeinsamen Gestalten von Klassenfahrtshirts, auf denen jeder unterschreiben durfte. So konnte jeder ein Andenken an die aufregende Klassenfahrt mit nach Hause nehmen.

Der nächste Tag war der gemeinsamen Abreise gewidmet. Erschöpft von den vergangenen Tagen, setze man sich gegen 10 Uhr in die S-Bahn Richtung Heimat und war voller Vorfreude die Eltern wiederzusehen.